Organic Skincare

6 Artikel
from to

Hautpflege für Schwangere

Während der Schwangerschaft durchläuft dein Körper eine wundersame Entwicklung und auch hormonell passiert so einiges. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf deine Haut, die in diesen neun Monaten besondere Bedürfnisse hat. Mit den richtigen Ölen, Cremes und Pflegeprodukten kannst du dich verwöhnen und gleichzeitig Hautproblemen in der Schwangerschaft vorbeugen. Was wirklich hilft und was an Hautpflege in der Schwangerschaft nötig ist verraten wir dir jetzt.

Wirksame Mittel gegen Schwangerschaftsstreifen

Eine unbeliebte Begleiterscheinung: Schwangerschaftsstreifen. Durch die starke Dehnung ist die Haut am Bauch extrem beansprucht und braucht besondere Pflege. Denn durch den wachsenden Bauch entstehen leicht violette Risse im Gewebe der Haut, die mit der Zeit wieder zwar verblassen, aber immer sichtbar bleiben. Mit der passenden Creme gegen Schwangerschaftsstreifen oder einem Öl für Schwangere kannst du der Entstehung von Dehnungsstreifen entgegenwirken und deine Haut unterstützen. Besonders in der Schwangerschaft kannst du dir häufiger was Gutes tun und dich verwöhnen: vermeide Stress und integriere die Pflege deiner Haut bereits zu Beginn deiner Schwangerschaft in deinen Alltag und unterstütze dein Bindegewebe mit leichten Massagen und einem Schwangerschaftsstreifen Öl. Betrachte die tägliche Pflege als Wellnessprogramm für dich und dein Baby. Das tut deinem Baby, dir und deinem Körper gut!

Pflege für deine Brust
Deine Brust ist während der Schwangerschaft empfindlicher als sonst und braucht in dieser Zeit besondere Pflege und Aufmerksamkeit. Ein Schwangerschaftsdekolletee sieht toll aus, kann aber auch zu leichten Schmerzen oder einem Spannungsgefühl in der Brust führen. Hier helfen kalt-warme Wechselduschen und leichte Massagen mit einem speziellen Körper Öl für die Schwangerschaft. Das sorgt für Entspannung und Wohlbefinden. Um deine Brust und das Bindegewebe zusätzlich zu unterstützen, kannst du außerdem einen speziellen Schwangerschafts BH tragen.

Hautpflege für Schwangere

Die Haut ist das größte Organ des Körpers und das kann in der Schwangerschaft durch die hormonellen Veränderungen durcheinandergeraten. Vor Allem kleine Pickelchen, Rötungen und trockene Haut machen vielen schwangeren Frauen zu schaffen. Schwangerschafts Öle und Körperlotionen versorgen deine beanspruchte Haut dann mit der richtigen Portion Pflege und helfen diesen Problemen zukünftig vorzubeugen.

Hilfe gegen Wassereinlagerungen

Aber nicht nur die Haut gilt es zu pflegen. Häufig klagen schwangere Frauen über schwere Beine und Wassereinlagerungen. Mit einem kühlenden Gel gegen Wassereinlagerungen kannst du dem entgegenwirken und deine Durchblutung anregen. Unterstützend kannst du deine Beine hochlegen, spezielle Schwangerschaftsschuhe und Kompressionsstrümpfe tragen. Das klingt vielleicht wenig glamourös, hilft aber! 

Pflege für die Stillzeit

Wenn du Stillen möchtest, empfiehlt es sich nach der Geburt deine Brustwarzen mit einem speziellen Still Balsam zu pflegen. Diese Form der Pflege schützt deine Brustwarzen vor, während und nach dem Stillen. Die beruhigende Brustwarzensalbe muss vor dem Stillen auch nicht extra entfernt werden und hilft bei gereizten und wunden Brustwarzen.

Wie viel Pflege darf’s denn sein?

Auch in der Schwangerschaft gilt: weniger ist mehr. Setze auf vielseitige, hochwertige Essentials. Die helfen nicht nur wirklich, sondern sind auch sehr ergiebig, so dass du die gesamte Schwangerschaft etwas davon hast. Pflegeprodukte für Schwangere sollten immer auf Natürlichkeit und Verträglichkeit setzen, weswegen du immer auf eine hohe Qualität und hochwertige Inhaltsstoffe achten solltest. Um deine Haut zusätzlich zu schützen, ist außerdem ein guter Sonnenschutz während der Schwangerschaft wichtig. Hier hilft beim Baden Umstandsbademode mit UV-Schutz oder die handelsübliche Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor.

Während der Schwangerschaft durchläuft dein Körper eine wundersame Entwicklung und auch hormonell passiert so einiges. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf deine Haut, die in diesen neun... read more »
Close window
Hautpflege für Schwangere

Während der Schwangerschaft durchläuft dein Körper eine wundersame Entwicklung und auch hormonell passiert so einiges. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf deine Haut, die in diesen neun Monaten besondere Bedürfnisse hat. Mit den richtigen Ölen, Cremes und Pflegeprodukten kannst du dich verwöhnen und gleichzeitig Hautproblemen in der Schwangerschaft vorbeugen. Was wirklich hilft und was an Hautpflege in der Schwangerschaft nötig ist verraten wir dir jetzt.

Wirksame Mittel gegen Schwangerschaftsstreifen

Eine unbeliebte Begleiterscheinung: Schwangerschaftsstreifen. Durch die starke Dehnung ist die Haut am Bauch extrem beansprucht und braucht besondere Pflege. Denn durch den wachsenden Bauch entstehen leicht violette Risse im Gewebe der Haut, die mit der Zeit wieder zwar verblassen, aber immer sichtbar bleiben. Mit der passenden Creme gegen Schwangerschaftsstreifen oder einem Öl für Schwangere kannst du der Entstehung von Dehnungsstreifen entgegenwirken und deine Haut unterstützen. Besonders in der Schwangerschaft kannst du dir häufiger was Gutes tun und dich verwöhnen: vermeide Stress und integriere die Pflege deiner Haut bereits zu Beginn deiner Schwangerschaft in deinen Alltag und unterstütze dein Bindegewebe mit leichten Massagen und einem Schwangerschaftsstreifen Öl. Betrachte die tägliche Pflege als Wellnessprogramm für dich und dein Baby. Das tut deinem Baby, dir und deinem Körper gut!

Pflege für deine Brust
Deine Brust ist während der Schwangerschaft empfindlicher als sonst und braucht in dieser Zeit besondere Pflege und Aufmerksamkeit. Ein Schwangerschaftsdekolletee sieht toll aus, kann aber auch zu leichten Schmerzen oder einem Spannungsgefühl in der Brust führen. Hier helfen kalt-warme Wechselduschen und leichte Massagen mit einem speziellen Körper Öl für die Schwangerschaft. Das sorgt für Entspannung und Wohlbefinden. Um deine Brust und das Bindegewebe zusätzlich zu unterstützen, kannst du außerdem einen speziellen Schwangerschafts BH tragen.

Hautpflege für Schwangere

Die Haut ist das größte Organ des Körpers und das kann in der Schwangerschaft durch die hormonellen Veränderungen durcheinandergeraten. Vor Allem kleine Pickelchen, Rötungen und trockene Haut machen vielen schwangeren Frauen zu schaffen. Schwangerschafts Öle und Körperlotionen versorgen deine beanspruchte Haut dann mit der richtigen Portion Pflege und helfen diesen Problemen zukünftig vorzubeugen.

Hilfe gegen Wassereinlagerungen

Aber nicht nur die Haut gilt es zu pflegen. Häufig klagen schwangere Frauen über schwere Beine und Wassereinlagerungen. Mit einem kühlenden Gel gegen Wassereinlagerungen kannst du dem entgegenwirken und deine Durchblutung anregen. Unterstützend kannst du deine Beine hochlegen, spezielle Schwangerschaftsschuhe und Kompressionsstrümpfe tragen. Das klingt vielleicht wenig glamourös, hilft aber! 

Pflege für die Stillzeit

Wenn du Stillen möchtest, empfiehlt es sich nach der Geburt deine Brustwarzen mit einem speziellen Still Balsam zu pflegen. Diese Form der Pflege schützt deine Brustwarzen vor, während und nach dem Stillen. Die beruhigende Brustwarzensalbe muss vor dem Stillen auch nicht extra entfernt werden und hilft bei gereizten und wunden Brustwarzen.

Wie viel Pflege darf’s denn sein?

Auch in der Schwangerschaft gilt: weniger ist mehr. Setze auf vielseitige, hochwertige Essentials. Die helfen nicht nur wirklich, sondern sind auch sehr ergiebig, so dass du die gesamte Schwangerschaft etwas davon hast. Pflegeprodukte für Schwangere sollten immer auf Natürlichkeit und Verträglichkeit setzen, weswegen du immer auf eine hohe Qualität und hochwertige Inhaltsstoffe achten solltest. Um deine Haut zusätzlich zu schützen, ist außerdem ein guter Sonnenschutz während der Schwangerschaft wichtig. Hier hilft beim Baden Umstandsbademode mit UV-Schutz oder die handelsübliche Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor.

lastseen