Hier erfährst du:

Das große Umtandsmode 1 x 1 

Du bist zum ersten Mal schwanger? Herzlichen Glückwunsch und willkommen bei Mamarella! Jetzt fragst du dich wahrscheinlich, was ist überhaupt Umstandsmode und brauche ich sie wirklich? Lohnt sich die Anschaffung von Schwangerschaftskleidung nur für ein paar Wochen in der Schwangerschaft? Unsere Antwort darauf: ein eindeutiges JA! Denn das Beste vorweg - unsere Umstandsmode orientiert sich nicht nur an den neuesten Trends, sondern sie ist auch so konzipiert, dass du sie auch nach der Schwangerschaft in der Stillzeit und lange danach weitertragen kannst. Was Umstandsmode überhaupt ist und wie eine gute Basis Schwangerschaftsgarderobe aussieht, haben wir für dich in unserem Einkaufsratgeber über Umstandsmode zusammengestellt. 

Warum brauche ich Umstandsmode?

Ganz einfach: du siehst darin einfach immer großartig aus, ganz egal, wie groß dein Bauch ist oder wie sehr sich deine Silhouette in diesen neun Monaten verändert. Die speziellen Designs machen unsere Umstandsmode zu ganz besonderen Kleidungsstücken, die deine körperlichen Veränderungen während der Schwangerschaft vorteilhaft betonen und dich optimal unterstützen.

Auch wenn jede Schwangerschaft unterschiedlich verläuft, eines ist jedes Mal gleich: Dein Körper wird sich in den 40 Wochen Schwangerschaft und in der Rückbildungsphase stark verändern. Du wirst dich nicht jeden Tag superwohl in deiner Haut fühlen, das gehört einfach dazu und das geht jeder werdenden Mama so – glaub uns, das haben auch wir durch. Deshalb wissen wir auch aus eigener Erfahrung, dass es super wichtig ist, dass dir deine Kleidung in solchen Phasen ein Gefühl von Komfort und Selbstvertrauen vermittelt. Und das schafft die richtige Schwangerschaftskleidung.

Warum heißt es eigentlich „Umstandsmode“?

Vielleicht fragst du dich jetzt auch, warum man Schwangerschaftskleidung eigentlich „Umstandsmode“ nennt? Zugegeben, wir mögen diese Bezeichnung gar nicht so gern, denn der Begriff Umstandsmode geht zurück in eine Zeit, als eine Schwangerschaft noch kein besonders freudiges Ereignis war. Mitte des 19. Jahrhunderts ging mit jeder Schwangerschaft ein hohes gesundheitliches Risiko für die werdende Mutter einher. Zudem war ein Babybauch ein offensichtliches Zeichen dafür, dass die werdende Mutter, nun ja, Sex hatte - au weia! Dieses Thema war höchst verpönt und furchtbar peinlich. Es zierte sich also gar nicht, schwanger zu sein oder darüber zu reden, deshalb umschrieb man eine Schwangerschaft mit: „Sie ist in anderen Umständen“. Daraus leitet sich dann auch der Begriff Umstandsmode ab, der sich bis heute in unserem Sprachgebrauch gehalten hat. Nur die Mode für Schwangere, die hat sich zum Glück sehr verändert: statt zu verhüllen und zu verstecken, betont sie heute den Babybauch, den du zu Recht mit Stolz zeigen kannst.

Jetzt geht’s los! Ab wann brauche ich Umstandsmode?

Schon ganz am Anfang der Schwangerschaft fängt dein Körper an, sich zu verändern. Deine Oberweite wird zunehmen und spätestens, wenn dein Bauch anfängt zu wachsen in der 8. bis 9. SSW, werden deine Lieblingsklamotten nicht mehr gut sitzen. Das ist für viele von uns erst mal ein ziemlicher Schock. Jetzt könntest dich natürlich ab sofort nur noch in weiten Jogginghosen vor die Tür begeben oder dich am Kleiderschrankes deiner besseren Hälfte bedienen, aber ganz ehrlich - wer will das schon? Es ist soweit - du brauchst Umstandsmode!

Wir versprechen dir - sobald du das erste Mal eine Umstandsjeans oder eine unserer Umstandsleggings angezogen hast, möchtest du sie nicht mehr ausziehen. Denn gute Umstandsmode sorgt nicht nur für eine sehr vorteilhafte Silhouette, sondern ist auch mega bequem und lässt deinem Bauch genügend Platz zum Wachsen bis zum Ende des letzten Trimesters.

Welche Umstandsmode brauche ich wirklich?

Um deine Garderobe für die Schwangerschaft und Stillzeit zu rüsten, solltest du dir vorher in Ruhe überlegen, was du als Grundausstattung wirklich brauchst. Das hängt natürlich von vielen individuellen Faktoren wie deinem persönlichen Kleidungsstil ab. Trägst du lieber Hosen oder bist du eher der Kleider-Typ? Arbeitest du im Büro und benötigst im Alltag formelle Businesskleidung? Treibst du gern Sport und möchtest auch mit Babybauch nicht darauf verzichten? Stehen besondere Anlässe an, zu denen du festliche Outfits brauchst? Auch die Jahreszeit, in der du insbesondere die zweite Hälfte deiner Schwangerschaft erleben wirst, beeinflusst natürlich deine Umstandsgarderobe.

Zu deiner Basic Ausstattung sollte eine kleine Auswahl an Hosen, Shirts, Kleidern, Unterwäsche, Nachtwäsche und Loungewear gehören. Je nach Jahreszeit wirst du auch eine oder zwei Jacken brauchen, die du über dem Babybauch schließen kannst. Da du unsere Umstandsmode auch nach der Schwangerschaft weitertragen kannst, brauchst du dich beim Shoppen nicht beschränken. Basierend auf unserer langjährigen Erfahrung - Mamarella gibt es schon seit 2004 - empfehlen wir dir die folgende Liste an Umstandsmode, mit der du sehr gut durch die Schwangerschaft kommen wirst.

Wie viel Umstandsmode brauche ich?

Noch ein Tipp: Achte bei der Auswahl deiner Umstandskleidung darauf, dass sich die einzelnen Teile gut miteinander kombinieren lassen, damit du aus möglichst wenigen Teilen möglichst viele Outfits kreieren kannst. 

Nachhaltig shoppen: Einmal kaufen, lange tragen

Weißt du, was das Beste an unserer hochwertigen Umstandsmode ist? Die Langlebigkeit! Unsere Umstandsmode kannst du bequem vom ersten bis zum dritten Trimester tragen, oft auch noch in der Stillzeit und darüber hinaus. Ja, richtig gelesen. Viele unserer Oberteile, Kleider, Hosen und Jacken können auch ohne Babybauch super getragen werden und wandern nach der Babyzeit einfach in deine reguläre Garderobe weiter. So kannst du dir sicher sein, dass deine Investition in hochwertige Umstandsmode sich langfristig für dich lohnt.

Natürlich kannst du unsere Mode auch noch problemlos in weiteren Schwangerschaften tragen. Durch die hohe Qualität und die modernen, zeitlosen Designs macht unsere Umstandsmode problemlos noch weitere Babybäuche und Stillzeiten mit. So musst du dir bei einer weiteren Schwangerschaft nicht erst wieder mühsam eine neue Grundausstattung zusammensuchen, denn die hast du ja bereits im Schrank.

Was ist Umstandsmode?

Wenn du das erste Mal schwanger bist, ist das Thema Umstandsmode komplett neu für dich und du hast wahrscheinlich noch nie eine Umstandsjeans oder ein Umstandsshirt in der Hand gehalten. Willkommen im Club der Neu-Mamas! Das ging uns allen so. Deshalb hier eine kurze Erklärung für die wichtigsten Umstandsmode Essentials. Das 1 x 1 der Umstandsmode sozusagen: 

Was ist eine Umstandsjeans?

Unsere aktuellen Umstandsjeans sind im Hinblick auf Waschungen, Materialien (vielfach nachhaltig!) und Style auf den ersten Blick von deinen normalen Lieblings-Jeans nicht zu unterscheiden. Bei genauerem Hinschauen, bemerkst du aber die cleveren Änderungen, die aus der Jeans eine Umstandsjeans machen. Unsere Umstandsjeans sind zum Beispiel extra weich und stretchy. Elastische Stoffeinsätze am Bund geben deinem Babybauch ausreichend Platz und sanften Support. Dabei hast du die Wahl zwischen Jeans mit einem Überbauch- oder Unterbauchbund. Viele unserer Umstandsjeans verfügen außerdem über einen verstellbaren Gummizug, mit dem du deine neue Lieblingshose immer wieder an deinen zunehmenden Bauchumfang anpassen kannst. Einige haben sogar ein abnehmbares Bauchband. So kannst du die Jeans auch nach der Schwangerschaft noch bequem weitertragen. Alles rund ums Thema Umstandsjeans findest du übrigens in unserem Ratgeber: Umstandsjeans

>> Umstandsjeans shoppen

Was ist ein Umstandsshirt?

Auch unsere Umstandsshirts sind optimal auf deinen sich verändernden Körper abgestimmt. Dein Bauch hat dank dehnbarer Materialien, Raffungen und geschickter Faltenlegung jederzeit ausreichend Platz zum Wachsen, ohne, dass deinem Shirt jemals der Stoff ausgeht. Dazu schmeicheln spezielle Designelemente, wie zum Beispiel Abnäher im Rücken, Volants oder eine hervorgehobene Empire-Linie deiner neuen Silhouette. Die richtigen Ausschnitte, wie tiefe V- oder Rundhalsausschnitte, setzen auch dein Dekolleté besonders in Szene.

Zum Stylen für die Arbeit, für Ausflüge oder Events hast du bei uns eine große Auswahl an Umstandsshirts, Umstandsblusen oder Umstandstuniken – vor Langeweile im Kleiderschrank brauchst du mit Babybauch also wirklich keine Angst  zu haben! Unser Tipp: Stelle sicher, dass zumindest ein Großteil deiner Umstandsoberteile über eine Stillöffnungen verfügt, so kannst du sie auch nach der Geburt noch lange weitertragen und das investierte Geld lohnt sich gleich doppelt.

>> Umstandsshirts shoppen

Was ist ein Umstandskleid?

Liebst du Kleider genauso wie wir? Dann wirst du sie in der Schwangerschaft umso lieber tragen. Umstandskleider sorgen einfach für den extra femininen Look und betonen den Babybauch besonders schön. Gleichzeitig geben sie dir die maximale Bewegungsfreiheit und engen dich nicht ein. Wie unsere Shirts sind auch unsere Umstandskleider durch stretchige Materialien, Raffungen, Falten und andere spezielle Designelemente perfekt auf deine sich verändernde Silhouette abgestimmt. Du die Wahl zwischen Kleidern in kurz, midi oder lang mit diversen Ärmel- und Ausschnitt-Varianten. Besonders beliebt sind unsere Umstandskleider im angesagten Lagenlook, die nicht nur stylisch aussehen sondern auch über diskret versteckte Stillöffnungen verfügen. Je nach Anlass und gewünschtem Look findest du bei uns jede Menge casual Umstandskleider und festliche Umstandskleider.

Unser Tipp: Unser Umstands-Shaper sorgt für eine glatte Silhouette unter deinen Kleidern und ist gleichzeitig super bequem. Unsere Umstandsstrumpfhosen in Hautfarben zaubern dir dazu ebenmäßige Beine, in Schwarz geben sie den entsprechenden Outfit das perfekte Finish. Dabei geben sie deinem Bauch sanften Support und engen dich nicht ein.

>> Casual Umstandskleider shoppen
>> Festliche Umstandskleider shoppen

Brauche ich einen Schwangerschafts-BH?

Auf jeden Fall! Ein gut sitzender BH sollte in der Schwangerschaft das A und O bei deiner Unterwäsche sein. Ein Schwangerschafts- und Still BH gibt deiner sich verändernden Brust in dieser besonderen Zeit den nötigen Halt und entlastet den Rücken. Nicht nur deine Brust wird in den Schwangerschaftsmonaten wachsen, auch dein Brustkorb wird sich ausdehnen. Elastische Materialien und ein Verschlusssystem mit bis zu sechs Häkchenreihen bei unseren Still BHs geben dir stets die Flexibilität, die du in dieser Zeit brauchst.

Spätestens im 4. Monat solltest du deine Brust richtig ausmessen und dir bereits zwei bis drei Umstands BHs zulegen. Im 7. Schwangerschaftsmonat solltest du dich dann erneut ausmessen und deine BH Größe überprüfen. Wie du deine BH Größe richtig ausmisst, erklären wir dir ganz ausführlich in unserem Ratgeber zum Still BH.

>> Schwangerschafts BH shoppen

Langzeitliebling: Umstandsjacke mit Babytrage-Einsatz

Wenn dein Bauch immer mehr wächst, wirst du deine normale Jacke bald nicht mehr darüber schließen können. Dann ist es Zeit für eine unserer praktischen Umstandsjacken, die deinem Babybauch genügend Platz zum Wachsen lassen. Viele unserer Umstandsjacken haben auch einen Babytrage-Einsatz, sodass du sie nach der Geburt auch noch über deiner Babytrage schließen kannst. Nicht zuletzt sehen Modelle wie unseren Bestseller Umstandsparka auch noch lange nach der Babybauch- und Tragezeit gut aus.

>> Tragejacke shoppen

Umstandssportmode für maximalen Support und Bewegungsfreiheit

Spezielle Umstandssportmode lässt dir bei deinen Workouts den nötigen Bewegungsfreiraum und engt nicht ein. Gleichzeitig stützt sie deinen Bauch. Ein passender Sport Still BH gibt auch deiner Brust genügend Halt. Für Aqua-Gymnastik oder Schwimmen in der Schwangerschaft findest du bei uns auch Umstandsbademode.

>> Sport-Umstandsmode shoppen
>> Lies auch: Yes, you can! Sport in der Schwangerschaft

Welche Größe bei Umstandsmode kaufen?

Unsere Umstandsmode hat keine komplizierte Umrechnungstabelle oder speziellen Größen. Die Designs sind darauf ausgelegt, dass sie dir während der gesamten Schwangerschaft in deiner gewohnten Konfektionsgröße passen und an den richtigen Stellen „mitwachsen“. Das heißt, du kannst dir sicher sein, dass dir unsere Umstandskleider bis zur Geburt passen und du dir im Verlauf der Schwangerschaft nicht regelmäßig neue Sachen kaufen musst.

Nur in Sachen BH Größe wird sich bei dir während der Schwangerschaft immer wieder etwas verändern. Deshalb solltest du spätestens im 4. Und später nochmal im 7. Schwangerschaftsmonat genau Maß nahmen und deine richtige BH Größe anhand unserer Größentabelle bestimmen. Eine detaillierte Anleitung zum richtigen Ausmessen findest du in unserem Ratgeber: Still BHs.

Solltest du dir jetzt trotzdem noch unsicher sein, welche Konfektionsgröße du brauchst, dann ruf uns doch einfach an. Wir beraten dich super gern persönlich und freuen uns, wenn wir dir bei Fragen weiterhelfen können.

Worauf muss ich achten beim Kauf von Umstandsmode?

Du hast bereits den ersten wichtigen Schritt getan, um Fehlkäufe und falsch investiertes Geld zu vermeiden: Du bist bei uns, bei Mamarella gelandet. Denn nach nunmehr fast 20 Jahren Erfahrung in Sachen Umstandsmode wissen wir einfach, worauf es wirklich ankommt. Und wir teilen unser Wissen sehr gern mit dir, damit du ganz lange Freude an deiner Schwangerschafts- und Stillkleidung haben wirst.

Und da fiel auch schon das Stichwort: Schwangerschafts- UND Stillkleidung! Die Anschaffung neuer Umstandsmode lohnt sich vor allem dann, wenn du die Teile nicht nur in der Babybauchzeit sondern auch darüber hinaus tragen kannst. Die meisten unserer Oberteile und Kleider sind deshalb auch mit einer Stillfunktion ausgestattet. Die versteckten Stillöffnungen ermöglichen dir nach der Geburt einen schnellen Zugang zur Brust, ohne dich dafür entkleiden zu müssen. Dezentes Stillen in der Öffentlichkeit wird damit zum Kinderspiel.

In Sachen Passform und Komfort haben unsere Designer schon alles für dich mitgedacht: Unsere Ober- und Unterteile sind so geschnitten, dass sie dir in allen Phasen der Schwangerschaft passen und dabei jederzeit eine vorteilhafte Silhouette schaffen. Stretchige Materialien, Gummizüge sowie geschickt eingesetzte Faltenlegung und Raffungen machen es möglich. Zudem sorgen nahtlose Designs für besonders hohen Tragekomfort, insbesondere bei Teilen, die direkt auf der Haut aufliegen (Unterwäsche, Bauchbänder in deinen Umstandshosen, Umstandsstrumpfhosen, Bauchstützen, Shapewear usw.) 

Ansonsten achtest du beim Kauf deiner Umstandskleidung einfach genau auf das, worauf du auch bei deiner regulären Kleidung achtest: moderne Designs und ein Mix aus gut kombinierbaren Basics und stylischen It Pieces. Ein besonderes Augenmerk solltest du aber auf die Qualität legen. Noch mehr als in deinem „unschwangeren“ Leben werden dir jetzt minderwertige Materialien an deiner Kleidung auffallen. Harte, kratzige Stoffe, die die Haut nicht atmen lassen und dich ins Schwitzen bringen, sind jetzt ein absolutes No Go. Du wirst merken, dass weiche, elastische und hautfreundliche Stoffe wie Viskose, Modal und Tencel dir jetzt einfach viel sympathischer sind. Das liegt daran, dass deine Haut in der Schwangerschaft besser durchblutet und damit empfindlicher wird. Zudem möchtest du deinem ungeborenen Kind garantiert keine Schadstoffe zumuten, die du durch billig produzierte Textilien über die Haut aufnehmen könntest. Wir raten dir deshalb vor allem zu natürlichen Stoffen, wie Bio-Baumwolle, bestenfalls zertifiziert mit Oeko-Tex Standard 100.

Zuletzt angesehen