Diary
Sarahs Hochzeit Header

Sarahs Hochzeit mit Babybauch (30. SSW)

Sarah ist happy! Ende Mai 2020 hat sie ihren absoluten Traummann Gio geheiratet und zelebrierte diesen Tag in wunderschönenr Umstandsbrautmode von Mamarella. Im August erwartet das Paar sein erstes Kind, einen kleinen Jungen, und wollte unbedingt noch mit Baby im Bauch heiraten. Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie konnten die standesamtliche Trauung und anschließende Feier zwar nicht wie ursprünglich geplant stattfinden, aber trotzdem – und vielleicht gerade deshalb – war es ein perfekter Tag für das Brautpaar.

Im Rahmen unserer Serie #weddingswednesday sprachen wir mit Sarah (@sarah_c_rizzo) über die Anfänge ihrer Beziehung, die Vorbereitungen auf die Hochzeit in dieser besonderen Zeit, ihr Brautkleid und den Hochzeitstag in kleinem Kreis. Dabei verriet sie uns unter anderem, warum ihr Mann beim Heiratsantrag fast umgekippt wäre.

Sarah Rizzo Steckbrief

So schön sah Mommy-to-be Sarah (30. SSW) an ihrem Hochzeitstag aus

In diesem wunderschönen, bodenlangen Umstandsbrautkleid mit edler Blumen-Spitze und kurzen Kimonoärmeln gab Sarah ihrem Mann das Ja-Wort. Der V-Ausschnitt betonte dabei ihr tolles Dekolleté und die abnehmbare Schärpe schaffte eine feminine Silhouette. Sarahs Babybauch kam in dieser Traumrobe wunderbar zur Geltung, was sie sich genau so gewünscht hatte. Im Haar trug sie dezenten Blumenschmuck, der dem sommerlich-leichten Look ihres Outfits das perfekte Finish verlieh. Mit einer kurzen weißen Jeansjacke setzte Sarah beim abendlichen Fotoshooting noch ein individuelles, modernes Statement. Auch Bräutigam Gio setzte auf ein sommerliches laid-back Styling und trug zu seinem modernen hellblauen Anzug weiße Sneakers.

Sarah und Gio

Sarahs standesamtliche Hochzeit: Entspannt und perfekt im Kreise der engsten Familie und Freunde

Die erste Frage: Wie fühlst du dich als verheiratete Frau?
Wahnsinn! Das Gefühl Frau Rizzo zu sein und nach 34 Jahren nicht mehr Bergmann zu heißen, ist einfach nur der Wahninn. Hättest du mir das vor zwei Jahren erzählt, dass ich meinen Traummann heiraten darf und das auch noch schwanger, hätte ich dir das definitiv nicht geglaubt. Aber so schnell können sich Dinge im Leben ändern und ich bin glücklicher denn je!

Wie habt ihr geheiratet, standesamtlich, kirchlich, freie Trauung?
Wir haben standesamtlich geheiratet. Die Freie Trauung kommt noch und wird in Italien stattfinden. Wir wollten sie ursprünglich 2021 feiern, aber auf Grund von Corona haben wir alles auf den Sommer 2022 verschoben.

Hast du einen Heiratsantrag bekommen?
Ja ich habe einen Antrag bekommen, ganz klassisch mit Kniefall! Es war im Oktober 2019 an einem wunderschön sonnigen Tag am Schloss Monrepos in Ludwigsburg. Nach einem Spaziergang und ein paar Fotos haben wir dort auf einer Treppe noch ein wenig die Sonne genossen. Mein Ehemann ist Diabetiker und ihm wurde es dann irgendwann schwindelig. Also wollte ich ihm seine Jacke geben, in der sein Blutzucker-Messgerät war. Da schrie er: „Nicht an die Jacke!“ und instinktiv wusste ich, dass da wohl ein Ring drin sein muss. Ich bin dann zum Kiosk gelaufen und habe ihm etwas zu trinken besorgt. Als ich zurück kam, nahm er meine Hände und zitterte richtig. Dann begann er zu erzählen, was wir alles in dem Jahr zusammen durchgemacht haben, sowohl Positives als auch Negatives – er hat dafür wundervolle Worte gefunden. Und dann ging er auf die Knie – und ist wegen seinem niedrigen Zuckerspiegel dabei fast umgekippt! Er fragt mich, ob ich ihn heiraten will und zauberte einen wunderschönen Ring aus seiner Jackentasche. Ich konnte meine Tränen nicht mehr zurück halten und habe die ganze Zeit vor Freude geweint – und dann natürlich JA gesagt. Wir saßen dann noch ewig auf der Treppe und haben diesen magischen Moment genossen.

Zuvor hatte mein Schatz übrigens bei meinem Papa um meine Hand angehalten, was ich mir immer von ihm gewünscht habe. Und der hatte sich natürlich wahnsinnig darüber gefreut.

Sarah Antrag Ring

Wie habt ihr Euch kennengelernt und wo war euer erstes Date?
Wir haben uns 2018 im Fitness Studio kennengelernt. Ich habe dort schon längere Zeit trainiert und er wurde dort neuer Studioleiter. Wir haben uns von Anfang an mega gut verstanden, aber erstmal nur als Freunde, denn wir steckten zu dem Zeitpunkt beide noch in anderen Beziehungen. Wir sahen uns regelmäßig im Studio und redeten dabei viel über Sport, Beziehungen und alles mögliche. Irgendwann haben wir dann gemerkt, dass wir in unseren aktuellen Beziehungen nicht mehr glücklich waren. Ein paar Monate später trennten wir uns von unseren damaligen Partnern und begannen uns auch außerhalb des Studios zu treffen. Da wir beide Pizza lieben, fand unser erstes Date in einer Pizzaria statt.

Wann habt ihr das erste Mal von eurer Schwangerschaft erzählt?
Wir haben bis zur 12. Woche gewartet, bis wir es unseren Freunden und der Familie erzählt haben. Nur meine und seine Eltern wussten von Anfang an Bescheid. Da wir im September 2019 leider eine Fehlgeburt in der 11. Woche hatten, wollten wir dieses Mal die kritischen ersten Wochen abwarten, bevor wir es erzählen. Danach war die Freude von allen aber umso größer.

Wann hast du begonnen ein Umstandsbrautkleid zu suchen?
Eigentlich viel zu spät 😀 Ich wollte zum Standesamt ursprünglich ein normales weißes Sommerkleidchen anziehen. Aber irgendwie habe ich mich darin einfach nicht wohl gefühlt und es sollte doch was Besonderes sein, auch wenn es „nur“ das Standesamt war und wir noch eine Freie Trauung planen. Somit habe ich Anfang Mai angefangen bei Mamarella nach meinem Traumkleid zu suchen, also ungefähr vier Wochen vor dem großen Tag.

Wo hast du dich zur Inspiration umgesehen?
Bei Instagram, aber ich habe mich nicht verrückt gemacht. Als schwangere Braut hat man zwar nicht so viel Auswahl und Möglichkeiten wie Bräute ohne Babybauch, aber es gibt trotzdem jede Menge super tolle Umstandsbrautkleider! Wichtig war mir, dass man den Babybauch gut sieht und es aus bequemem Stoff bzw. aus angenehm weicher Spitze ist.

Wie viele Kleider hast du anprobiert, bevor du dein Traumkleid gefunden hast?
Ich glaube, ich habe mir zehn Kleider bestellt und eins davon war dann mein Traumkleid. Anfangs wollte ich noch ein knielanges, enges Brautkleid, habe mich dann aber für ein langes Kleid entschieden, das am Bauch etwas weiter geschnitten war. Es hatte einen tollen Ausschnitt – perfekt für meine große Oberweite.

Sarah & Gio Rizzo Detail

Wieviel Zeit hattet ihr die Hochzeit zu planen?
Durch die Corona-Krise konnten wir unsere standesamtliche Trauung leider nicht so planen, wie wir es ursprünglich wollten. Somit haben wir unsere kleine Hochzeit ein paar Wochen vorher angefangen zu planen. Wir hatten ursprünglich auch eine Weddingplanerin, die uns anfangs super unterstützt hat. Durch Corona haben wir dann aber alles anders und in kleinerem Rahmen machen müssen und haben daher nicht ganz so viel geplant.

Wie habt ihr in dieser besonderen Zeit gefeiert? Hattet ihr Gäste und wenn ja, wie viele?
Wegen den Corona-Hygienebestimmungen konnten wir leider nicht mit vielen Gästen feiern, denn zu diesem Zeitpunkt war die erlaubte Personenanzahl zu privaten Anlässen noch streng limitiert. Zur Trauung waren wir daher allein mit unseren Eltern. Anschließend haben uns aber ein paar Freunde und Verwandte vor dem Standesamt mit einem kleinen Sektempfang und Musik überrascht. Später fuhren wir noch zu meinen Schwiegereltern in den Garten und haben dort entspannt zu zehnt gegrillt und ein bisschen gefeiert. Es war ein wunderschöner, völlig entspannter Tag mit den Eltern und den engsten Freunden. Meine Mama hatte uns dann noch mit einer tollen kleinen Hochzeitstorte überrascht.

Wie ging es dir am Tag vor der Hochzeit? Welche Gedanken gingen dir durch den Kopf?
Oh ich war eigentlich total entspannt und gechillt. Um ehrlich zu sein, habe ich mir gar keine Gedanken gemacht. Dadurch, dass wir eh nur eine kleine Feier hatten, habe ich mich nicht verrückt gemacht. Das kommt dann vielleicht, wenn wir dann in zwei Jahren in Italien die große Feier nachholen. Ich habe sogar sehr gut und tief geschlafen, somit war ich total fit für den Tag.

Hochzeit mit Babybauch: Sarah

Wie hast du deinen Hochzeitstag erlebt? An welchen Moment erinnerst du dich besonders gern?
Ich habe den ganzen Tag total genossen! Es war so ein perfekter, entspannter Tag mit tollem Wetter, der Familie und den engsten Freunde, leckerem italienischem und deutschem Essen, kühlen Getränken und am Abend noch ein tolles Fotoshooting… Es waren die vielen kleinen Momente, die diesen Tag so perfekt gemacht haben. Besonders gern denke ich zum Beispiel daran zurück, wie meine Mama mir beim Anziehen half und dann zusammen mit mir die Treppen hinunterging. Oder als ich dann nach draußen ging, wo mein wunderschöner Mann schon auf mich wartete. Einfach unbeschreiblich!

Hattest du einen Profi für Haare & Make Up engagiert?
Da ich selbst seit über 15 Jahren Visagistin bin, habe ich mein Make up am frühen Morgen selbst gemacht. Meine langjährige Freundin Jana hat mir die Haare gemacht.

Hattet ihr einen Hochzeitsfotografen?
Wir hatten sogar zwei 🙂 Die liebe Sarah hat die besonderen Momente im und am Standesamt mit der Familie festgehalten und die liebe Salome hat mit uns am Abend nach der Hochzeit am Schloss Solitude in Stuttgart das Shooting gemacht. So haben wir viele tolle Bilder von unserem besonderen Tag. Wir planen zeitnah auch noch ein After Wedding Shooting zu machen.

Waren Flitterwochen nach der Hochzeit geplant?
Die holen wir nach, wenn der kleine Mann auf der Welt ist. Uns war es wichtig, uns das JA Wort zu geben solange er noch im Bauch ist – und jetzt konzentrieren wir uns darauf, dass unser Baby endlich auf die Welt kommt.

Würdest du im Nachhinein etwas anders machen?
Nein, ich würde es genauso wieder machen. Besondere Umstände verlangen besondere Planungen 😉 Es war ein perfekter Tag, den wir beide genau so wieder planen würden.

Heiraten mit Babybauch? Trau dich!

Eine Hochzeit mit Babybauch ist etwas ganz Besonderes, schließlich trägst du den Beweis eurer großen Liebe zueinander schon sichtbar unter dem Herzen. Mit dem Schritt zum Standesamt macht ihr es ganz offiziell: Ihr gehört zusammen und gründet eine eigene Familie!

Wir sind stolz darauf, seit mehr als einem Jahrzehnt schwangere Bräute für ihren großen Tag mit wunderschönen Kleidern auszustatten. Und wir sind uns sicher: bei uns findest auch DU dein perfektes Umstandsbrautkleid! In unserem Ratgeber Wie finde ich mein Traum Umstandsbrautkleid geben wir dir viele Tipps für den perfekten Schnitt, die perfekte Länge und die perfekten Materialien und erklären aktuelle Brautmoden-Trends. Inspiration und Entscheidungshilfe, welches Kleid perfekt zu dir passt, bietet dir auch unsere kleine Umfrage: Heiraten in der Schwangerschaft.

Du hast bereits in einem Brautkleid von Mamarella geheiratet? Dann zeig‘ uns, wie toll du als #mamarellabride ausgesehen hast! Wir freuen uns auf deine Fotos!

Sarah & Gio Rizzo mit Auto
Autor Content Management

Dein Kommentar

Nach oben